• Veranstaltungen
  • Diskussionsveranstaltung „Towards Climate Sustainability“

Diskussionsveranstaltung „Towards Climate Sustainability“

Veranstaltung

eventBeginsOn
02.11.22
eventEndsOn
02.11.22

17:00 — 21:00

Schweizerische Botschaft
Otto-von-Bismarck-Allee 4A
10557 Berlin

Veranstaltungszugang: öffentlich

Taking the Academic System from Evidence to Action

Um eine klimafreundliche Gesellschaft zu erreichen, ist ein tiefgreifender Wandel in allen Sektoren erforderlich. Die neuesten Erkenntnisse aus dem IPCC-Bericht zeigen unmissverständlich, dass kein Sektor mit „business as usual“ weitermachen kann. Der akademische Sektor ist daher nicht von den Erfordernissen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise ausgenommen. Akademische Einrichtungen spielen seit langem eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung von Erkenntnissen über die Klimakrise und von möglichen Strategien zur Abschwächung des Klimawandels, aber was macht das akademische System selbst mit diesen Erkenntnissen?

Der jüngste ALLEA-Bericht Towards Climate Sustainability of the Academic System in Europe and Beyond zeigt auf, dass das akademische System in seiner jetzigen Form nicht nachhaltig und dass ein Kulturwandel erforderlich ist, bei dem sich alle Beteiligten innerhalb des akademischen Systems ihrer Klimaauswirkungen bewusst werden und handeln, um diese zu reduzieren. Während einige Beteiligte begonnen haben, sich mit ihren Treibhausgasemissionen zu befassen und erste Schritte zu deren Verfolgung, Offenlegung und Reduzierung unternehmen, kommt der Bericht zu dem Schluss, dass die derzeitige Evidenzbasis erweitert werden muss, um Unterschätzungen zu verringern und realistische und konsequente Emissionsreduktionsziele festzulegen.

Als Teil der Berlin Science Week 2022 und im Rahmen des diesjährigen Wissenschaftsgipfels mit dem Thema „Paradigm Shift: Co-Creating a Sustainable Now“ veranstalten ALLEA, die Schweizerische Botschaft in Berlin und die Junge Akademie gemeinsam die Veranstaltung „Towards Climate Sustainability - Taking the Academic System from Evidence to Action“. Auf der Veranstaltung werden einige der wichtigsten Ergebnisse des ALLEA-Berichts vorgestellt. Außerdem werden Vertreter*innen der wichtigsten Interessengruppen des akademischen Systems ihre Programme und Strategien vorstellen, die sie entwickelt haben, um nachhaltige Praktiken in ihren Betrieb einzubinden und die Emissionen in ihren Sektoren zu reduzieren.

Programm

  • 17:00 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  • 17:30 Uhr

    Begrüßung und Einführung

    Dr. Paul R. Seger, Schweizerischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland

    Prof. Antonio Loprieno, Präsident der ALLEA

  • 17:40 Uhr

    Präsentation des ALLEA-Berichts

    Prof. Astrid Eichhorn, Mitglied der Jungen Akademie und Außerordentliche Professorin am CP3-Origins an der University of Southern Denmark

  • 18:00 Uhr

    Impulsvorträge

  • 18:25 Uhr

    Moderierte Diskussion

    Paneldiskussion und Q&A

    Moderatorin: Astrid Eichhorn

  • 19:10 Uhr

    Schlusswort

    Dr. Paul R. Seger

  • 19:15 - 21:00 Uhr

    Empfang mit Erfrischungen

beteiligte Mitglieder

Weitere Veranstaltungen

    • Vernetzungstreffen bei der Jungen Akademie | Mainz

      Mitglieder aus fünf deutschen Akademien und Kollegs treffen sich, um sich über die eigene Akademie hinaus miteinander zu vernetzen und gemeinsam über das Wissenschaftssystem von morgen zu diskutieren.

      Themen:

      eventBeginsOn
      16.03.23
      eventEndsOn
      17.03.23

      Veranstaltungszugang: Intern

      Mainz

    • Frühjahrsakademie Roggenburg

      Die Studienstiftung des Deutschen Volkes bietet jedes Jahr eine einwöchige Frühjahrsakademie im Kloster Roggenburg an, die sich an interessierte Stipendiat*innen richtet. Auch im Rahmen der nächsten Frühjahrsakademie übernehmen einige Mitglieder der Jungen Akademie die Leitung von Arbeitsgruppen.

      Themen:

      eventBeginsOn
      26.03.23
      eventEndsOn
      01.04.23

      Veranstaltungszugang: Intern

      Kloster Roggenburg

    • Künstler*innengespräch A/Symmetrie

      Kolloquium „A/Symmetrie — Interdisziplinäre Perspektiven“

      Wie können künstlerische Werke neue Perspektiven auf A/Symmetrie denk- bzw. erlebbar machen? Im Künstler*innengespräch spricht Nausikaä El-Mecky mit den beiden Künstler*innen Rona Kobel und Florian Egermann über ihre Werke zu A/Symmetrie.

      Themen:

      eventBeginsOn
      13.02.23
      eventEndsOn
      13.02.23

      Veranstaltungszugang: öffentlich

      Online

      18:00 — 19:30