• Veranstaltungen
  • ENTFÄLLT: diejungeakademie@ Berlinale Spotlight: Berlinale Shorts II

ENTFÄLLT: diejungeakademie@ Berlinale Spotlight: Berlinale Shorts II

Veranstaltung

eventBeginsOn
03.05.20

18:00 — 20:00

BrotfabrikKINO, Cali­ga­ri­platz, 1 13086 Ber­lin

Veranstaltungszugang: öffentlich

„Selbstwirksamkeit - Mein Körper als Waffe“ - Kurzfilme im Gespräch

Eine Veranstaltung anlässlich des 20. Jubiläums der Jungen Akademie, kuratiert von Anna Henckel-Donnersmarck (Leiterin der Berlinale Shorts & Mitbegründerin des shorts/salon).

Gäste: - Gabriele Stötzer (Künstlerin, Filmemacherin, Autorin) - Isabel Schellinger (Die Junge Akademie, Universitätsklinikum Leipzig) - u.a.

Moderation: Anna Henckel-Donnersmarck (Berlinale Shorts)

Die Veranstaltung ist Teil der Aktivitäten rund um das 20-jährige Jubiläum der Jungen Akademie. Alle Infos zur Reihe diejungeakademie@ sind hier zu finden. Alle Informationen zu den Veranstaltungen sind auch unter www.2020.diejungeakademie.de und #jungeakademie2020 zu finden.

Einlass zur Veranstaltung ab 18 Jahren.

Weitere Veranstaltungen

    • Nationales Vernetzungstreffen der Jungen Akademien und Kollegs

      Am 07. und 08. Oktober 2024 treffen sich Mitglieder aus der Jungen Akademie mit Mitgliedern aus der Jungen Akademie | Mainz, aus der Jungen Akademie | HAdW, aus dem Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und den Young Academy Fellows der Akademie der Wissenschaften in Hamburg in den Räumen der Leopoldina in Halle.

      Themen:

      eventBeginsOn
      07.10.24
      eventEndsOn
      08.10.24

      Veranstaltungszugang: Intern

      Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Jägerberg 1 06108 Halle (Saale)

    • ALLEA General Assembly 2024

      Jährliches Treffen der europäischen Föderation der Akademien der Wissenschaften – ALLEA

      Themen:

      eventBeginsOn
      22.05.24
      eventEndsOn
      23.05.24

      Veranstaltungszugang: Intern

    • Workshop „Künstler*innen über Kunst“

      Über Kunst sprechen: Bei manchen Künstler/*innen gehört die sprachliche Konstruktion eines künstlerischen Programms oder einer künstlerischen Position immanent zu ihrem Schaffen. Andere sehen es als herausfordernde kommunikative Aufgabe an, in professionellen Kontexten oder vor kritischem Publikum über die eigene Kunst zu sprechen und zu schreiben. Zu den individuellen Unterschieden kommen auch kunstformabhängige bzw. medienabhängige Unterschiede hinzu.

      Ziel des interdisziplinären Workshops der AG Sprache ist es, das breite Themenfeld der künstlerseitigen Kunstkommunikation zu beleuchten.

      Themen:

      eventBeginsOn
      26.03.24
      eventEndsOn
      27.03.24

      Veranstaltungszugang: Intern

      Leipzig