YouTube
28.07.2020

Pressemitteilung | Activating Museum Data: Possibilities of Digital Data in Museums

Abendvortrag von Dr. Anne Luther, Kunstberaterin und Kuratorin

Als vernetzte Institutionen stehen Museen weltweit im Austausch über die Objekte, die sie ausstellen, bewahren und erforschen. Informationen werden gesammelt und in digitalen Datenbanken hinterlegt. Was können wir durch die Erforschung dieser digitalen Daten lernen?

Die Kunstberaterin und Kuratorin Dr. Anne Luther gibt anhand internationaler Beispiele aus den vergangenen fünf Jahren einen Einblick in die Erforschung, Nutzung und Visualisierung von Museumsdaten, der neue Perspektiven eröffnet. 

Die Veranstaltung wird organisiert von den Mitgliedern der Jungen Akademie Isabelle Dolezalek (Universität Greifswald), Simon Wolfgang Fuchs (Universität Freiburg) und Valeska Huber (Freie Universität Berlin), die sich im Rahmen des Projekts „Hack the Middle East“ mit digitalen Daten und damit verbundenen neuen Forschungsformaten beschäftigen. 

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Für eine kostenlose Teilnahme melden Sie sich bitte über das Formular an: Anmeldung zum Online-Abendvortrag.

Für die Teilnahme werden ein Computer, Smartphone, Tablet o.ä. und eine Internetverbindung benötigt. Außerdem sind eine Webcam und ein Headset bzw. Kopfhörer mit Mikrofon empfehlenswert. Die Einwahldaten für den Zugang zur Veranstaltung erhalten Sie am Tag der Veranstaltung an Ihre in der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Jungen Akademie finden Sie hier.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

---------------------------------------------------------------------

Die Junge Akademie
 wurde im Jahr 2000 als weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ins Leben gerufen. Ihre Mitglieder stammen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie aus dem künstlerischen Bereich – sie loten Potenzial und Grenzen interdisziplinärer Arbeit in immer neuen Projekten aus, wollen Wissenschaft und Gesellschaft ins Gespräch miteinander und neue Impulse in die wissenschaftspolitische Diskussion bringen. Die Junge Akademie wird gemeinsam von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina getragen. Sitz der Geschäftsstelle ist Berlin.

2020 wird die Junge Akademie 20 Jahre alt. Alle Informationen zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind unter 2020.diejungeakademie.de und dem Hashtag #jungeakademie2020 zu finden.


Kontakt 
Die Junge Akademie
Dr. Verena Bopp
Tel.: 030-203 70-453
presse@diejungeakademie.de
www.diejungeakademie.de

Pressemitteilung zum Download

Seite empfehlen