YouTubeVimeo
Simon Wolfgang Fuchs

Bild: Peter Himsel

Simon Wolfgang Fuchs

Mitglied seit 2019
Jahrgang 1982
Fach: Islamwissenschaft

Kontakt
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Orientalisches Seminar
Platz der Universität 3
79085 Freiburg

Tel.: (0761) 203-3157
simon.w.fuchs@orient.uni-freiburg.de

zur persönlichen Internetseite

Vita

Publikationen

Forschungsgebiete

  • Transnationaler schiitischer Islam

  • Globalgeschichte der Iranischen Revolution von 1978-79

  • Religiöse Autorität im Nahen Osten und Südasien

  • Konfessionelle Konflikte und Geistesgeschichte des Jihads

  • Islamismus und linke Bewegungen in der islamischen Welt

 

Vita

  • Seit 2017

    Akademischer Rat am Orientalischen Seminar, Fachbereich Islamwissenschaft, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

  • 2017-2019

    Forschungsförderung durch die Gerda Henkel Stiftung im Rahmen des Sonderprogramms „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ mit Forschungsaufenthalten in den USA, Libanon, Tunesien, Pakistan, Indien, Iran und Afghanistan

  • 2015-2017

    Research Fellow in Islamic Studies am Gonville & Caius College, University of Cambridge

  • 09/2015

    PhD in Near Eastern Studies, Princeton University, ausgezeichnet mit dem S. S. Pirzada Dissertation Prize on Pakistan, vergeben vom Institute for South Asia Studies, University of California Berkeley, dem Bayard and Cleveland Dodge Memorial Dissertation Prize, vergeben vom Department of Near Eastern Studies, Princeton University, sowie dem Forschungspreis der Annemarie-Schimmel-Stiftung für Islamkunde

  • 2009-2015

    Promotionsstudium an der Princeton University, Department of Near Eastern Studies, mit Forschungsaufenthalten in Pakistan, Indien, Iran, Irak und dem Vereinigten Königreich, abgeschlossen mit einem PhD und einem MA in Near Eastern Studies

  • 2002-2010

    Magisterstudium der Islamwissenschaft und der Politikwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg, am Institut Français d’Études Arabes de Damas (Damaskus), Duke University (Durham, NC, USA), der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und der Universität Teheran, gefördert vom Evangelischen Studienwerk Villigst

Seite empfehlen