Alexander Danzer

Alexander Danzer

Jahrgang 1978
Mitglied seit 2013
Fach: Volkswirtschaftslehre

Kontakt
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik
Auf der Schanz 49
85409 Ingolstadt

Tel.: (0841) 937-218 40
alexander.danzer@ku.de

zur persönlichen Website

Forschungsgebiete

  • Entwicklungsökonomie, besonders die Analyse von Arbeitsmärkten und Sozialpolitik in Entwicklungsländern

  • Wirtschaftspolitische Regulierung in Entwicklungsländern

  • Erfolgsfaktoren von Migration und Integration

  • Messung von Einkommen, Wohlfahrt und Wohlbefinden

 

Vita

  • seit 2015

    Universitätsprofessor und Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik, der KU Eichstätt-Ingolstadt

  • 2011-2015

    Juniorprofessor für Volkswirtschaftslehre, LMU München

  • 2010

    PhD Economics, Royal Holloway College, University of London

  • 2010

    Preis für gute Lehre, Royal Holloway College, University of London

  • 2009

    Heinz König Young Scholar Award des ZEW Mannheim

  • 2007

    Best Paper Award der Development Studies Association, UK

  • 2006

    Diplom Volkswirtschaftslehre, LMU München

  • 2005

    Diplom Humangeographie, LMU München

  • 2000-2005

    Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des DAAD

  • 1999-2005

    Studium der Geographie, VWL und Politikwissenschaft an der HU Berlin, KU Prag und LMU München

Publikation im Fokus

Benefit Generosity and the Income Effect on Labor Supply: Quasi-Experimental Evidence

Benefit Generosity and the Income Effect on Labor Supply: Quasi-Experimental Evidence

Der Aufsatz beschäftigt sich mit den kausalen Wirkungen einer staatlichen Rentenpolitik im Jahr 2004 in der Ukraine, einem Land mit niedrigem bis mittlerem Einkommen (vergleichbar mit China und Peru), auf individuelles Arbeitsmarktverhalten und Armut und legt dabei in bislang unberücksichtigter Art und Weise das Augenmerk auf heterogene Effekte zwischen Männern und Frauen sowie Arbeitnehmern unterschiedlicher Bildungsniveaus. Das Papier fokussiert damit auf das in den letzten Jahren in den Vordergrund der Entwicklungsökonomie getretene Thema der Arbeitsmärkte und Beschäftigung. Exemplarisch zeigt sich dieser Trend im neuesten World Development Report 2013 zum Thema „Jobs“. Der Aufsatz zeigt erstmalig praxis- und politikrelevante Evidenz zur Wirkung einer allgemeinen Armutsreduktionspolitik mithilfe des staatlichen Renten- und Transfersystems. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die Rentenpolitik als Armutsbekämpfungspolitik erfolgreich, fiskalisch jedoch teuer und aufgrund der Reduktion des Arbeitsmarktangebotes nur ungenügend auf die Bedürftigsten zugeschnitten war. Die politische Brisanz erhält die Analyse aus der Tatsache, dass die sozialen Sicherungssysteme in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern (z.B. in Peru und Brasilien) expandieren. Selbst autokratische Regime sehen sich im Zuge verstärkten Wirtschaftswachstums einer vermehrten und vermehrt artikulierten Nachfrage nach sozialer Grundsicherung gegenüber (z.B. in China). Die Ergebnisse des Aufsatzes können Regierungen von Entwicklungs- und Schwellenländern über die Anreizimplikationen von Transfersystemen unterrichten. A. Danzer: Benefit Generosity and the Income Effect on Labor Supply: Quasi-Experimental Evidence. The Economic Journal, im Erscheinen, 2013.

Publikationen

  • Showing off to the new neighbors?

    A. Danzer / B. Dietz / K. Gatskova / A. Schmillen. Journal of Comparative Economics, forthcoming, 2013.

  • Do Ethnic Enclaves Impede Immigrants’ Integration?

    A. Danzer / F. Yaman. Review of International Economics, 2013, Vol. 21, 2: 311-325.

  • Total Reward and Pensions in the UK in the Public and Private Sectors

    A. Danzer / P. Dolton. Labour Economics, 2012, Vol. 19, 4: 584-594.

  • Integration, Social Networks and Economic Success of Immigrants

    A. Danzer / H. Ulku. Kyklos, 2011, Vol. 64, 3: 342-365.

  • Poverty during Transition: Household Survey Evidence from Ukraine

    A. Danzer / T. Brück / A. Muravyev / N. Weisshaar. Journal of Comparative Economics, 2010, Vol. 38, 2: 123-145.

  • Publikationsverzeichnis

Seite empfehlen