Lehre

Die Arbeitsgruppe

Die AG Lehre bündelte innerhalb der Jungen Akademie die Fragen um den umfangreichen Themenkomplex "Lehre". Ist es zum Beispiel realistisch, gute Lehre von jemandem zu erwarten, der oder die nicht forscht? Oder umgekehrt: Kann gute Forschung erwartet werden, wenn der oder die Forschende nicht lehrt?

Trotz ernst zu nehmender Mängel scheint die Lehre an den deutschen Universitäten nicht so schlecht wie ihr Ruf zu sein. Eine beispielhafte Dokumentation besonders gelungener Lehrveranstaltungen und Studienprogramme soll Dozierende dazu anregen, Ähnliches auch am eigenen Standort zu verwirklichen.

Zur Arbeit der AG Lehre gehörten sowohl die Beschäftigung mit wissenschaftspolitischen Themen, etwa durch die Organisation von ad-hoc-Diskussionen zu den Rahmenbedingungen guter Lehre, als auch der Austausch von Tipps und Tricks aus der Praxis.

 

Mitglieder

  • Klaus Oschema

    Ansprechpartner

    Klaus Oschema
    Mittelalterliche Geschichte
    Ruhr-Universität Bochum
    Klaus Oschema zur Person
  • Sabine Koller

    Sabine Koller
    Slavistik
    Universität Regensburg
    Sabine Koller zur Person
  • Robert Wolf

    Robert Wolf
    Chemie
    Universität Regensburg
    Robert Wolf zur Person
  • Jadwiga R. Ziolkowska

    Jadwiga R. Ziolkowska
    Agrar- und Umweltpolitik
    The University of Oklahoma (USA)
    Jadwiga R. Ziolkowska zur Person
  • Cornelis Menke

    Cornelis Menke
    Wissenschafts- philosophie
    Universität Bielefeld
    Cornelis Menke zur Person
  • Henrike Manuwald

    Henrike Manuwald
    Germanistische Mediävistik
    Georg-August-Universität Göttingen
    Henrike Manuwald zur Person
  • Evelyn Runge

    Evelyn Runge
    Politikwissenschaft / Medienkulturwiss. / Journalistik / Fotografie
    The Hebrew University of Jerusalem (Israel)
    Evelyn Runge zur Person
  • Tobias J. Erb

    Tobias J. Erb
    Mikrobiologie / Biochemie
    Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie
    Tobias J. Erb zur Person
  • Matthias Klatt

    Matthias Klatt
    Rechtswissenschaften
    Karl-Franzens-Universität Graz (Österreich)
    Matthias Klatt zur Person
  • Katharina Landfester

    Katharina Landfester
    Ingenieurwissenschaft / Chemie
    Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Mainz
    Katharina Landfester zur Person
  • Verena Lepper

    Verena Lepper
    Ägyptologie und Semitistik
    Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin
    Verena Lepper zur Person
  • Jörg Müssig

    Jörg Müssig
    Werkstoffwissenschaften
    Hochschule Bremen - University of Applied Sciences
    Jörg Müssig zur Person
  • Kärin Nickelsen

    Kärin Nickelsen
    Wissenschaftsgeschichte
    Ludwig-Maximilians-Universität München
    Kärin Nickelsen zur Person
  • Christiane Ritter

    Christiane Ritter
    Biochemie / Infektionsforschung
    SeNostic GmbH
    Christiane Ritter zur Person
  • Bénédicte Savoy

    Bénédicte Savoy
    Kunstgeschichte
    Technische Universität Berlin
    Bénédicte Savoy zur Person
  • Wolf Gerhard Schmidt

    Wolf Gerhard Schmidt
    Neuere Deutsche Literaturwissenschaft / Komparatistik
    Universität Bayreuth
    Wolf Gerhard Schmidt zur Person
  • Christine Silberhorn

    Christine Silberhorn
    Physik
    Universität Paderborn
    Christine Silberhorn zur Person
  • László Székelyhidi

    László Székelyhidi
    Mathematik
    Universität Leipzig
    László Székelyhidi zur Person
  • Florian Steger

    Florian Steger
    Geschichte und Ethik der Medizin
    Universität Ulm
    Florian Steger zur Person
  • Rebekka von Mallinckrodt

    Rebekka von Mallinckrodt
    Neuere Geschichte
    Universität Bremen
    Rebekka von Mallinckrodt zur Person
 
 

Publikationen

Lehre als Abenteuer

Wie funktioniert gute Lehre? Dieser Frage gehen die mehr als vierzig Essays nach, die in diesem von AG-Mitgliedern herausgegebenen Band versammelt sind. Renommierte Wissenschaftler wie Nachwuchs-Lehrende liefern Inspirationen quer durch alle Fachbereiche.

Zur Zukunft der Lehre an
Universitäten in Deutschland

Im Zuge der Diskussion über gute Lehre in der Jungen Akademie kristallisierten sich drei zentrale Thesen heraus, die 2008 in die Veröffentlichung eines differenzierten Positionspapiers mündeten.

(Streit-)Gespräch

Wo endet Forschung, wo beginnt Lehre?

Auf Einladung der Jungen Akademie diskutierten über diese Frage die Vorsitzende der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates, Karin Lochte, BMBF-Staatssekretär Frieder Meyer-Krahmer und Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Im Anschluss an das (Streit-)Gespräch im November 2007 begann eine intensive Beschäftigung der AG Lehre mit dem Thema.

Seite empfehlen