Die Junge Akademie macht Schule

Idee

"Die Junge Akademie macht Schule" vermittelt Schülerinnen und Schülern, was Wissenschaft auszeichnet, und ermöglicht einen besonderen Blick auf die Personen dahinter. Hier können junge Menschen in kleinen Gruppen hautnah erfahren, was (interdisziplinäre) Wissenschaft ist, wie man Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler wird und wie man mit der Wissenschaft lebt.

Zwei, Eins, Risiko?!
       
Ob Finanzkrisen, Naturkatastrophen, wichtige Prüfungen, Medikamente oder einfach nur das Spiel - wie schätzen wir Risiken ab, wie gehen wir mit Risiken um? Was verbirgt sich hinter diesem Begriff, wie wird er aus Sicht unterschiedlicher Disziplinen verstanden und welche Rolle spielt Risiko in unseren alltäglichen Lebenswelten?

Die Junge Akademie veranstaltete ein interdisziplinäres Symposium zu diesem Rahmenthema. Mitglieder der Jungen Akademie, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den verschiedensten Disziplinen, von der Informatik und Mathematik über die Ökologie, Geschichte, Literatur- und Kulturwissenschaft bis hin zu den Praktiken der bildenden und darstellenden Kunst, beteiligten sich an dem Symposium. 

 

Zitat

"Es entstand eine ungeheure Dynamik dadurch, dass das Thema interdisziplinär dargestellt wurde."

Marlen,
Gymnasium Hofwil, Bern

Seite empfehlen