YouTube

Veranstaltungsarchiv

Workshop „Künstliche Intelligenz im Biobanking“

 

In diesem Workshop möchten Mitglieder der AG Künstliche Intelligenz Biobanking und Künstliche Intelligenz stärker zusammendenken. Es sollen weitere Anwendungsfelder identifiziert werden, um mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz das Biobanking zu optimieren und in seinen weiterführenden Implikationen zu beleuchten. Dabei soll der Fokus sowohl auf Aspekte wie IT-Prozesse, organisatorische Arbeitsabläufe oder Qualitätsmanagementmaßnahmen, als auch auf übergeordnete Fragestellungen ethischer, rechtlicher und gesellschaftlicher Bedeutung gelegt werden.

  • Freitag, 29.07.2022 - Samstag, 30.07.2022
  • Berlin
  • Intern
 
mehr

Workshop "Leben mit Vermessung: Zukünfte im Jetzt"

 

„Die Vermessung des Lebendigen“ kann nicht nur als Gegensatz von mechanischem Vermessen und widerständigem Leben gelesen werden. Praktiken des Vermessens sind längst Bestandteil des alltäglichen Lebens.


In einem interdisziplinären Workshop stellt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gemeinsam mit der Jungen Akademie die Praktiken des Vermessens als Teil des täglichen Lebens zur Diskussion. Künstlerische und wissenschaftliche Perspektiven treten in einen Dialog miteinander, um über Bedingungen eines Lebens mit Vermessung und seiner neuen Zeitlichkeit zu diskutieren.


Die Veranstaltung möchte den Titel des aktuellen Jahresthemas 2021|22 der BBAW „Die Vermessung des Lebendigen“ herausfordern, indem der Workshop die Praktiken des Vermessens nicht dem Lebendigen gegenüberstellt, sondern sie als Teil des alltäglichen Lebens zur Diskussion stellt.

 
mehr

Diskussionsveranstaltung „Scholars at risk“

 

Das Netzwerk der Europäischen Jungen Akademien (The European National Young Academies ENYA) trifft sich zu einer Diskussionsveranstaltung. Ziel ist es, die verschiedenen Engagements der nationalen Jungen Akademien zur Unterstützung geflüchteter Wissenschaftler*innen zusammenzuführen.

  • Montag, 11.07.2022
  • 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
  • Berlin
  • Intern
 
mehr

Zu Gast im BMBF

 

Unter dem Titel „Gute Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft- Auf dem Weg zu einer Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes“ veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung am 27. Juni 2022 eine Diskussionsrunde, um die Ergebnisse der Evaluation des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes näher zu beleuchten und mit verschiedenen Wissenschaftsakteur*innen die Weiterentwicklung zu diskutieren. Doris Segets wird die Junge Akademie auf dem Panel „Gibt es einen Reformbedarf des WissZeitVG?“ vertreten.

  • Montag, 27.06.2022
  • 11:00 Uhr - 16:00 Uhr
  • Livestream: https://bit.ly/3b6RPjP
  • Öffentlich
 
mehr

Workshop „Mentale Bilder im Mittelalter und Neuroscience – Neue Perspektiven“

 

Im Rahmen des Projekts „Traumgeschichte(n)“ organisiert die Mediävistin Racha Kirakosian (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Hamburg Institute for Advanced Study) einen internen Workshop zum Thema „Mentale Bilder im Mittelalter und Neuroscience – Neue Perspektiven“.

Die Fähigkeit, Bilder vor „dem inneren Auge“ zu sehen, wurde im Mittelalter in scholastischen Schriften theoretisch diskutiert sowie in literarischen Texten kritisch dargestellt. Mentale Bilder wie z.B. Visionen, Tagträume und Schlafträume spielten bei epistemologischen Prozessen, religiösen Erfahrungen und künstlerischen Auseinandersetzungen eine wichtige Rolle für die Frage der Wahrheitsfindung und -repräsentation. Trotz ihrer Bedeutung für das historische Verständnis vom menschlichen Hirn bleiben aber mittelalterliche Konzepte des „inneren Sehens“ untererforscht. Können aktuelle Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften helfen, die mittelalterlichen Quellen neu zu erschließen? Und können im Umkehrschluss Ideen aus dem Mittelalter inspirierend wirken für innovative Experimente im neuropsychologischen Bereich? Der Hamburger Workshop widmet sich diesen Fragen, indem Wissenschaftler*innen aus den betroffenen Bereichen zur interdisziplinären Diskussion zusammenkommen.

  • Donnerstag, 23.06.2022
  • Hamburg Institute for Advanced Study
  • Intern
 
mehr

Auftaktveranstaltung „Die 7 größten Abenteuer der Mathematik“

 

In Münster findet am 15. Juni 2022 die offizielle Auftaktveranstaltung der Reihe „Die 7 größten Abenteuer der Mathematik“ statt. Gastgeber ist der Exzellenzcluster Mathematik Münster - einer der sieben Standorte, die sich von Juni bis November 2022 den Millennium-Problemen widmen. Sie gelten als die zentralen Fragen der Mathematik. Die Mathematiker der Techischen Universität Braunschweig Timo de Wolff (Sprecher der Jungen AKademie) und Sebastian Stiller werden als Initiatoren der Reihe ein Grußwort halten.

  • Mittwoch, 15.06.2022
  • 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
  • Hörsaal S8 im Schloss in Münster
  • Öffentlich
 
mehr

Ergebnisse 1 bis 6 von 574

Seite: